Hochzeitsreise planen

Die Hochzeitsreise ist für viele das Tüpfelchen auf dem ‚i‘. Und für eben genau so viele Paare bleibt sie auch ein Traum. Solltet Ihr aber zu den Glücklichen zählen, die sich diesen Traum erfüllen können und werden, so gilt es auch hier, diese gründlich durchzuplanen.

Reiseziel und Zeitpunkt festlegen

Zuerst solltet Ihr Euch über das Reiseziel klar werden. Für viele Pärchen ist genau das schon eine schwierige Sache. Träumt sie von einem Strandurlaub auf den Malediven, so schwebt ihm vielleicht eher ein Angelurlaub in Schweden vor. Und schon geht der Streit los… Bei zwei so unterschiedlichen Geschmäckern wird es sehr schwer, einen Kompromiss zu finden. Da lobt man sich doch den Mann, der sich brav seinem Weibchen fügt, und ihr einfach überall hin folgt.

Nachdem das Ziel der Reise feststeht, müsst Ihr Euch überlegen, wann es in die Flitterwochen gehen soll. Oft beginnt die Reise schon wenige Tage nach der Feier, andere hingegen verschieben sie lieber auf die ‚kalte Jahreszeit‘, um dem trüben Herbstwetter hier zu entkommen. Sind vielleicht sogar schon Kinder mit im Spiel, muss man sich nach den Ferien richten. Also auch hier gibt es einige Hürden, die zu nehmen sind.

Gute Vorbereitung spart Wege und schont die Nerven

Wenn dann das wichtigste geplant ist und steht, könnt Ihr schon mit den Vorbereitungen beginnen. Informiert Euch rechtzeitig über landestypische Gegebenheiten, kontrolliert, ob Eure Reisepässe noch gültig sind, ob Ihr ein Visum für die Einreise benötigt und welche Schutzimpfungen nötig und möglich sind. Infos dazu findet Ihr reichlich im Netz oder fragt im Reisebüro nach. Auch dort sollten die Mitarbeiter über solche Dinge informiert sein. Beginnt nicht zu spät mit den Vorbereitungen. Manche Dinge können eine Menge Zeit in Anspruch nehmen, vor allem wenn ein neuer Pass beantragt werden muss kann es ein paar Wochen dauern. Manche Impfungen müssen ebenfalls eine gewisse Zeit vor der Reise getätigt werden, um dann auch den vollen Impfschutz genießen zu können.