Brautkleid und Trauringe aussuchen

Wenn Ihr es bis jetzt noch nicht getan habt, ist nun der richtige Zeitpunkt, um sich um die Hochzeitsgarderobe und die Trauringe zu kümmern.
Die Trauringe sucht Ihr selbstverständlich mit Eurem Partner aus, schließlich müssen sie ja nicht nur passen, sondern auch gefallen.

Klassisch in schwarz und weiß oder lieber farbig?

Bei der Wahl der Garderobe, sprich des Anzugs für den Bräutigam und das Kleid der Braut gibt es verschiedene Traditionen.
Meist wird es so gehandelt, dass der Bräutigam das Brautkleid erst am Tag der Hochzeit zu Gesicht bekommen darf.

Daher zieht die Braut meistens mit Ihrer Trauzeugin oder der Brautjungfer los. Und lasst Euch gesagt sein, das wird eine Shopping-Tour wie Ihr sie vorher noch nicht erlebt habt. Ich bin damals mit zwei meiner besten Freundinnen losgezogen ohne mich vorher in irgendeiner Weise zu informieren. Wir sind einfach in die nächst größere Stadt gefahren und dachten uns, dass wir dort schon fündig werden würden. Na ja, lange Rede, kurzer Sinn: Zuletzt hatten wir ein Kleid gefunden, waren alle ziemlich angetrunken und der Tag war vorbei!

Nicht auf nüchternen Magen los fahren

Mein Tipp an Euch: Frühstückt ausgiebig bevor Ihr los fahrt. Sucht Euch schon vorher Adressen von Läden für Brautmoden heraus und plant eine Menge Zeit mit ein. Ach ja, und vergesst nicht die gute Unterwäsche anzuziehen! 😉

Die Männer haben es auch hier mal wieder viel leichter. Es gilt ja schließlich nur einen passenden Anzug zu finden. Und das kann ja wohl nicht so schwer sein, oder? Denkste, mein Göttergatte hat auch da den Vogel abgeschossen. Glücklicherweise war es noch früh genug das ‚gute Stück‘ wieder umzutauschen. Und beim zweiten Versuch habe ich ich ihm meine Freundin an die Seite gestellt. Und schon hat es geklappt und vor allem GEPASST!